Nach oben
 

So registrieren Sie Ihren Hund in Hamburg

Wer darf registrieren lassen?

  • Der Hundehalter
  • Eine durch den Halter bevollmächtigte Person. Sie muß sich ausweisen können.

Sie brauchen:

  • Personalausweis oder Paß mit Meldebestätigung
  • Mikrochip-Nummer (Steht normalerweise im Impfpass)
  • Bescheinigung Ihres Haftpflichtversicherers über das Bestehen der Haftpflichtversicherung (inkl. Nummer des Versicherungsvertrages)
  • Rasse, Größe (Schulterhöhe), Geschlecht, Geburtsdatum und Name Ihres Hundes
  • Geld für die Gebühren

Wo kann ich meinen Hund registrieren?

  • Entweder Vorort bei Ihrem zuständigen Kundenzentrum oder ihrem zuständigen Verbraucherschutzamt. Wo das ist, erfahren Sie am einfachsten über den Behördenfinder der DiBIS (Eingabe: Kundenzentrum oder Verbraucherschutzamt).
    Die Registrierungsgebühr beträgt hier 20€
  • Oder übers Internet. Das ist zwar etwas komplizierter, kostet dafür aber nur 10€.
    Die Online-Hunderegistrierung ist gleichzeitig die Steueranmeldung, sofern noch keine vorliegt.
    • Sie müssen sich erst selber beim Hamburger Service registrieren, einen Benutzer-Account einrichten. Hierfür benötigen Sie eine Email-Adresse.
      Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich anmelden.
    • Dann wählen Sie im Bereich „Dienste von A-Z“ den Punkt „Hunderegister“
    • Wählen Sie auf der Folgeseite ganz unten den Button „Weiter“
    • Durchlaufen Sie die folgenden Formulare
    • Fertig

Weitere Informationen:

Informationen zum Hamburger Hundegesetz für alle Hundehalterinnen und Hundehalter (Anmeldung, Gebühren) (pdf-Datei)
Infoblatt Anleinpflichten und Mitnahmeverbote für Hunde nach dem Hundegesetz (pdf-Datei)
Liste anerkannter Sachverständiger für die Gehorsamsprüfung sortiert nach PLZ (pdf-Datei)
Liste der anerkannten Sachverständigen für den Wesenstest (pdf-Datei)
Transpondernummer bei Tierschutzorganisationen Registrieren