Nach oben
 

Einstellung unserer Notrufbereitschaft

Nach über 17 Jahren sind wir nun leider gezwungen unsere Notdienstbereitschaft aufzugeben. Das betrifft unsere Erreichbarkeit außerhalb unserer Sprechzeiten, also nachts zwischen 18:00 Uhr und 8:00 Uhr sowie an den Wochenenden und Feiertags.

Unsere regulären Sprechzeiten gelten auch für Notfälle nach wie vor.
Montags – Freitags sind wir von 8:00-18:00 Uhr für Sie da!

Warum

Gesetzlich ist diese 24-Stunden-Belastung von Arbeitskräften nicht erlaubt.

Das Arbeitszeitgesetz (ArbZG §3) sagt dazu: „Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. […].“

Weiterhin muss eine ununterbrochene Ruhezeit zwischen 2 Werktagen von mindestens 11 Stunden gewährleistet sein (ArbZG §5Abs.1). Jeder Notfalleinsatz außerhalb unserer Sprechzeiten würde daher bedeuten, dass wir am nächsten Morgen unsere Sprechstunde nicht starten dürfen, die meistens terminlich schon voll verplant ist.

Die Berufsgenossenschaft weiß sehr genau, dass in einigen Berufsgruppen diese Vorschriften oft missachtet werden. Um so genauer sind sie deswegen im Moment hinter der Einhaltung her und verhängen hohe Geldstrafen. Das ist der Grund, warum immer mehr Tierärzte ihre Notrufbereitschaft aufgeben müssen. Sie müssten dafür extra Personal einstellen ohne zu wissen, ob es in Anspruch genommen – und damit bezahlt werden wird.

Außerdem organisiert die Tierärztekammer Hamburg einen Notdienst, der einen notdiensthabenden Tierarzt Werktags nachts zwischen 20:00 und 8:00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertags 24 Stunden garantiert. Auch das sind die Tierärzte nur in der Lage zu leisten, wenn sie in dieser „teuren“ Arbeitszeit ausgelastet sind. Das sind sie nicht, wenn jeder zweite Tierarzt seinen eigenen Notdienst fährt. Die Tierärztekammer Hamburg bittet deswegen ihre Mitgliedern dringend, keinen außerregulären Notdienst anzubieten.

Und jetzt?

Wir sind aus diesen Gründen gezwungen uns den geltenden Regelungen zu beugen.
In den letzten 17 Jahren hatten wir nie das Gefühl von unseren Kunden außerhalb unserer Sprechzeiten über ein vernünftiges Maß hinaus in Anspruch genommen worden zu sein. Es war für uns leistbar.
Wir wissen auch, das viele unserer Kunden oder Patienten nicht mobil sind und deswegen nicht zum offiziellen Notdienst hinfahren können. Das ist der Gesetzgebung aber egal und auch da dürfen wir keine Ausnahme anbieten.

Auf dem Band der Tierärztekammer Hamburg wird Ihnen angesagt, wer aktuell Notdienst hat. Dort müssen Sie dann hinfahren. Die Nummer ist 040434379.

Wenn Sie nicht mobil sind, können wir Ihnen nur dringend raten sich so schnell wie möglich nach einer Unterstützung umzusehen, die Sie im Notfall zum Notdienst bringen kann. Es gibt in Hamburg zum Beispiel Tiertaxen, einige reguläre Taxiunternehmer sind auch bereit Tiere zu transportieren. Erfragen Sie das bitte nicht erst, wenn Sie den Notfall haben. Telefonieren Sie jetzt die Unternehmen ab, fragen Sie nach den Arbeitszeiten und hängen Sie sich die Nummern z.B. an den Kühlschrank. Wenn Sie im Notfall erst eine Stunde nach einer Transportmöglichkeit suchen müssen, ist es vielleicht schon zu spät.

Unsere Notrufnummer wird am 18.06.2021 stillgelegt. Für Notfälle innerhalb unserer Sprechzeiten gilt nach wie vor unsere reguläre Nummer: 01727240332

Wir hoffen sehr, dass Sie uns diese Veränderung nicht anlasten. Es liegt nicht in unseren Möglichkeiten das zu ändern.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie unsere Notrufbereitschaft nie vermissen werden!