Nach oben
 

      OP-Vorbereitung

In der Regel erhalten alle Tiere zu Operation eine Vollnarkose. Wärend dieser Zeit kommt es zu unterschiedlichen, nicht alltäglichen Reaktionen des Tieres. Damit das Tier möglichst problemlos durch die Narkose kommt, sollten Sie folgendes beachten:

  • Unbedingt mindestens 12 Stunden vor der OP kein Futter oder Milch. In der Narkose erbrechen die Tiere sonst häufig. Daran können sie ersticken!
  • Ab ca. 2 Stunden vor dem Eingriff kein Wasser mehr. Hier liegt zwar keine so grosse Gefahr, wie beim Essen, aber in der Narkose und beim Aufwachen verlieren die Patienten oft ihren Urin. Waren Sie vor der OP noch ein mal Wasser lassen und haben dann nichts mehr getrunken, verringert sich dieses Problem.
  • Keine körperlichen Belastungen vor der OP. Ein kurzer ruhiger Spaziergang ist OK. Hat der Patient einen ruhigen Kreislauf, kann die Narkose geringer dosiert und damit das Tier geschont werden.
  • Findet der Eingriff in ihrer Wohnung statt, sollte ein teppichloser, gründlich gereinigter Raum zur verfügung stehen (z.B. Bad oder Küche).

Weiterführende Links: